Klasse 10 a

Afrikaprojekt

schule

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse beschäftigten sich für vier Wochen mit dem Kontinent Afrika. Hierbei informierten sie sich in Kleingruppen über die Esskultur, verschiedene Arten von Schmuck und unterschiedliche Spiele. Die Schülerinnen und Schüler stellten Schlüsselanhänger aus eigens handgefertigten Tonperlen her, welche sie vorab mit afrikanischen Farben und Muster verzierten. Außerdem fanden sie kreative Ideen, um das afrikanische Spiel „Owari“ nachzubauen und mit einer Spielanleitung zum Verkauf anzubieten. Um einen Einblick in die Esskultur zu erhalten, kochten sie unterschiedliche Gerichte. Sie entschieden sich letztendlich dafür die nordafrikanische Gewürzpaste „Harissa“ für den Verkauf zu produzieren.

Plakat

Die Schülerinnen und Schüler boten ihre handgefertigten Produkte in der Fritz-Reuter-Schule und an einem Marktstand im Kaufland zum Verkauf an. Durch ihre engagierte Arbeit trugen die Schülerinnen und Schüler Spendeneinnahmen in Höhe von 128 Euro zusammen.

Kaufland

Sie gaben an, dass es ihnen besonders am Herzen liegt, eine Organisation zu unterstützen, die durch ihre Entwicklungsarbeit Kindern hilft. Ebenso wichtig war es ihnen, dass der Großteil der Spenden wirklich bei den Kindern ankommt. Daher wird das Geld der Spendenorganisation „World Vision - Zukunft für Kinder“ übergeben. Die Organisation investiert die Spenden in Projekte in Afrika, Asien und Südamerika. Sie unterstützt dort unter anderem Projekte für Kinder, um die Situation bezüglich ihrer Ernährung und ihrer Schulbildung zu verbessern. Rund 84% der Spendengelder werden effektiv in Projekte investiert.


                       Home                    Impressum                        Kontakt                                                                   Förderverein                        Partner                 Rückblick 11/12