Streitschlichtung

An der Fritz-Reuter-Schule gibt es bereits seit vielen Jahren Streitschlichter, die Mitschülern helfen, Streitigkeiten zu klären.

Zuletzt wurden im Schuljahr 2010/11 6 Schülerinnen und 2 Schüler aus den Klassen 7, 8 und 9 zu Streitschlichtern ausgebildet.


Die Streitschlichter schlichten Streitigkeiten in den Klassen 5 bis 9.

Dabei geht es nicht darum, die Schuldfrage zu klären und ein Urteil zu fällen. Das Ziel ist vielmehr, gemeinsam eine Lösung zu finden, die alle Beteiligten zufrieden stellt. Jeder kann seine Meinung sagen und jeder soll am Ende mit einem guten Gefühl aus dem Gespräch herausgehen.

Wenn Streitigkeiten in der Streitschlichtung geklärt werden sollen, geben die jeweiligen Klassenlehrer die Namen der betreffenden Schüler sowie ein paar kurze Informationen zum Streit an den Streitschlichtungslehrer (Herr Magorsch) weiter. Schüler können sich aber natürlich auch von sich aus an Herrn Magorsch wenden.


Dieser wählt zwei Streitschlichter aus, die dann mit allen Beteiligten einen Schlichtungstermin absprechen. Die Streitschlichtungen finden während der Hofpause, aber teilweise auch während des Unterrichts statt. Die eingeteilten Streitschlichter holen die betreffenden Schüler zum verabredeten Zeitpunkt ab und gehen gemeinsam mit ihnen zum Streitschlichtungsraum, der sich neben dem Klassenraum von Herrn Magorsch befindet.


Die im Verlauf der Schlichtung gefundenen Lösungen für einen Streit werden besprochen und in ein Schlichtungsformular eingetragen. Die beiden Schüler sowie die beteiligten Streitschlichter unterschreiben das Formular. In der Folgezeit erkundigen sich die Streitschlichter, ob die getroffenen Vereinbarungen eingehalten wurden. Sollte dies nicht der Fall sein, erfolgt ein Nachtreffen.


                       Home                    Impressum                        Kontakt                                                                   Förderverein                        Partner                 Rückblick 11/12